ResEx Einführung

ResEx

Reserva Extrativista Brasil



Links:



Das Pilotprojekt zum  Schutz von Natur und Volk
der Küstenregion und des Urwaldes  Brasiliens

………………………………………………………………..

Was ist ResEx | ResEx Grundlagen und Gründung | Die Schlussfolgerung zu ResEx - DK | Kontakt ResEx

Das neuste findet man unter NOVIDADES

…………………………………………………………………………………………

Reserva Extrativista Marinha
Canavieiras, Una, Belmonte
Bahia, Brasilien

ResEx Einfuehrung und Kommentar von Daniel Konzett

ResEx ist ein Pilotprojekt der G7 Staten in Zusammenarbeit mit der Regierung und den Naturschutzbehörden Brasiliens sowie vielen Staten Weltweit. Es gilt die Urwaelder Brasiliens (Amazonas & Mata Atlântica), die Küstenregion und deren ursprüngliche Bevölkerung sowie deren lebensweise zu schützen und einer weitere Ausbeutung der natürlichen Resursen  entgegen zu wirken. In der geschützten Marine-Regionen findet man viele Mangrovengebiete und noch Teile des urspühglichen Urwaldes (Mata Atlantica = Atlantischer Regenwald) von Brasilien.

mangrofena250Die Projekte ResEx Marinha Canavieiras  wurden bereits in 1998 in gang gesetzt und mit Beschluss des Brasilianischen Präsidenten, Luiz Inácio Lula da Silva, am 6. Juni 2006 in Kraft gesetzt. Nun gilt es definitive Projekte auszuarbeiten was in dieser geschützten Region geschehen darf und wie die lokale Bevölkerung am Prozess mitwirken und mitverdienen kann.

Dazu benötigt es nun die Mittarbeit der lokalen Bevölkerung, der Fischer,  Kraben und  Krebssammler und aller die bis anhin ihren Lebensunterhalt durch das Sammeln der natürlichen Resursen bestritten haben, Ihnen soll in Zukunft das komerzielle fangen und verkaufen verboten werden. Die Zahlungen der wichtigsten Länder der Welt sollen gerade diese Leute nun unterstützen und dafur sorgen das diese Leute selbstaendig ueberleben koennen und sich aktiv am schutze unserer Region beteiligen können. Wer gestern noch gesammelt und verkauft hat kann schon morgen ein Pfleger unserer einmahligen Region sein und mithelfen, dieses Welterbe auch für unsere Kindeskinder zu erhalten.

mataatlantica4Die Grundsätze und Ideen sind hervorragend und könnten eigentlich schon in vielen Gegenden dieser Welt umgesetzt werden. Jedoch ist es meist schwierig das Volk und den Komerz soweit zu bringen solche Zukunftsweisenden Projekte zu Unterstützen. Viele die diese Regionenen bis heute rucksichtslos ausgebeutet haben ohne dabei auf die Erhaltung der natürlichen Resursen zu achten sind wehemente Gegner des ResEx Projektes. Meist muss man auch feststellen das gerade die Leute die Ihre Gewinne aus diesen Gebieten erziehlen kaum richtig informiert sind über das Ziel und den Zweck des Projektes. Kapitalismus hilft dieser Gegend kaum da die erzielten Gewinne kaum dem lokalen Volke zugute kommen sondern vielfach einfach zu spekulativen zwecken auserhalb genutzt werden.

mataatlantica5Ich bin kein ausschliesslicher Naturschützer, habe aber schon lange eingesehen das ohne unseren Schutz kaum etwas uebrig bleibt das unsere Kinder und deren Kinder auch noch dieses Paradies erleben können. Daher habe ich mich entschlossen diesem Projekt meine Aufmerksamkeit zu schenken und zu sehen das gerade durch mein Wissen und meine Erfahrungen dieser Prozess unterstuetzt werden kann. Alleine kann ich nur wehnig ausrichten. Deshalb rufe ich auch immer wieder auf zur Wachsamkeit und zur Verantwortung gegenueber unseren Kindern sowie der urspruenglichen Bevoelkerung die kaum grosse interessen hat an Kapitalismus. Wer unsere Region noch nicht kennt weis vieleicht gar nicht von was ich spreche. Eines kan ich ganz einfach sagen: Hier ist noch das Paradies mit einigen einschüssen von Auserhalb. Wer die Gegend kennt Liebt sie und wer an die Zukunft denkt hilt mit, dieses Geschenk der Natur auch zu erhalten.

Redaktion, WebDesign und SEO bei Web500.com.br / Daniel Konzett

Alle Rechte sind bei den jeweiligen Autoren